Springe zum Inhalt Springe zur Hauptnavigation

Das BAUSTELLENTAGEBUCH erscheint regelmäßig auf den Social-Media-Kanälen des Staatstheaters:

Facebook Instagram

NEUIGKEITEN

21.10.2022 Pressemitteilung Bericht von der Baustelle - BAUSTART MODUL 1 – Aushub und Gründungsarbeiten für das neue KLEINE HAUS und die Bühne des JUNGEN STAATSTHEATERS laufen

 - Foto:

Die Vorwegmaßnahmen und die Abbrucharbeiten sind abgeschlossen. Mit der Übergabe des Baufeldes an die Firma ZÜBLIN Anfang September startete der Bau von Modul 1.

Der Spielbetrieb im KLEINEN HAUS des BADISCHEN STAATSTHEATERS beginnt Ende Oktober mit einer verkleinerten Regiekabine. Durch den im Sommer erfolgten Abbruch der ehemaligen Kassenhalle und der oberen Foyerbereiche wurde die Rückwand des Zuschauerraumes KLEINES HAUS zur Außenwand. An der Ausbuchtung in der Mitte der Abbruchwand konnte man bis vor Kurzem noch die sogenannte Regiekabine erkennen. (Von hier aus wurden bei den Vorstellungen Ton und Licht gesteuert. Die Mitarbeiter*innen sitzen jetzt im Saal) Für den künftigen Hochbau musste dieser äußere Teil der Kabine abgetragen werden. Da das Theater die Regiekabine im Vorstellungsbetrieb weiter für die Technik nutzt, wurde im Inneren eine neue Zwischenwand gestellt, der äußere Bereich im Sägeverfahren getrennt und anschließend rückgebaut. Im Zuge des Baufortschritts Modul 1 wird jetzt vor der Bestandswand eine neue Wand erstellt.
Abgestimmt mit dem Vorstellungsbetrieb laufen die Umbauarbeiten im Inneren des Theaters. Im Moment wird das Tragwerk ertüchtigt, um bestehende Bausubstanz zu erhalten. Ausführliche Informationen zu diesem Umbau folgen im nächsten Bericht. Notwendig wurde ein neuer temporärer Zugang zum KLEINEN HAUS. Dieser führt die Zuschauer*innen über die Hinterbühne zu Ihren Plätzen. 

Im Außenbereich werden für den Verbau Bohrpfähle hergestellt, um die Baugrube zunächst zu sichern. Dafür werden Bohrungen entlang der zukünftigen Baugrube mit Bewehrungskörpern bestückt und anschließend mit Beton vergossen. Diese Technik wurde bereits beim Tunnelbau in der Kriegsstraße angewendet. Die Bohrpfahlarbeiten dauern bis Ende Dezember 2022.

Gas- und Wasserleitungen auf dem Gelände wurden vorab umgeleitet, bzw. stillgelegt, die Einspeisestelle für Löschwasser an der Baumeisterstraße versetzt. In diesem Bereich wird in den kommenden Monaten ein Stauraumkanal errichtet und an das bestehende Kanalsystem in der Baumeisterstraße angeschlossen. Im Falle eines Starkregens kann das anfallende Niederschlagswasser zurückgehalten und zeitversetzt eingespeist werden.

Der Aushub der Baugrube hat begonnen. Für den Abtransport des Materials sind bis März 2023 verstärkt Baufahrzeuge auf der Baumeisterstraße im Einsatz. Im Frühjahr kommen die Aushubarbeiten zum Abschluss.



@Arno Kohlem – Abbruchwand, Rückwand Zuschauerraum KLEINES HAUS nach Abnahme Regiekabine

@Arno Kohlem – Bohrschablone

@Arno Kohlem – Bewehrungskörper (noch sichtbare Regiekabine)

HIER finden Sie die PM zum Download.