Baden-Württemberg Stadt Karlsruhe
Badisches Staatstheater Karlsruhe

DAS NEUE ENTREE

Auf dem Weg zum NEUEN STAATSTHEATER: Herzlich Willkommen im NEUEN ENTREE

Die Bauarbeiten haben begonnen. Wir freuen uns – freuen Sie sich mit!
Wenn Sie bisher die Sorge hatten, dass Sie während der Bauphase das Theater nicht gut erreichen können, über Bauschutt klettern müssen oder auf dem Weg zur Vorstellung nasse Füße bekommen, dann können wir Sie beruhigen: Wir laden Sie ein ins NEUE ENTREE.

Transparent, luftig, hell und kommunikativ werden Sie in den ersten Jahren der Sanierung im NEUEN ENTREE begrüßt. Das wird notwendig, weil die KASSENHALLE und das MITTLERE FOYER weichen, um für das NEUE KLEINE HAUS Platz zu schaffen. Auf einer Grundfläche von ca. 1.000 m² entsteht ein neuer Veranstaltungs- und Aufenthaltsort für die Stadtgesellschaft – und eine barrierefreie Heimat für alle Theaterbesucher*innen: FOYER, Gastronomie, Abendkasse, Garderobe und Toiletten liegen auf der gleichen Ebene. In der Leichtbauhalle soll es ganztägig ein Café geben. Eine Außenterrasse lädt zum Verweilen ein. Die Fassade ist gläsern und transparent und gibt damit rund um die Uhr Einblicke in das Innere des NEUEN ENTREES. Es ist dauerhaft belüftet, im Sommer gekühlt und im Winter beheizt.

Die Tageskasse und das Abonnementbüro des Theaters ziehen zu Baubeginn in den K-PUNKT, Ecke Kriegsstraße/Ettlinger Straße, und öffnen sich in Richtung Innenstadt. Wege für Kund*innen, die tagsüber Tickets kaufen möchten, sind damit kurz und unkompliziert. Die Beratung kann viel persönlicher stattfinden, da niemand mehr wie bei der bisherigen Theaterkasse durch Panzerglas hindurch kommunizieren muss. Der Service im K-PUNKT wird ergänzt durch einen Info-Counter, an dem alle Fragen rund um die Sanierung und den Spielplan im direkten Gespräch beantwortet werden.

Die Tiefgarage ist die meiste Zeit weiter nutzbar und bekommt eine neue Ein- und Ausfahrtsituation. Die neue Einfahrt befindet sich gegenüber der Volkswohnung in der Finterstraße. Ihre Zufahrt erfolgt über die Ettlinger Straße. Die neue Ausfahrt mündet direkt in die Kriegsstraße. Der Treppenausgang aus der Tiefgarage verschiebt sich geringfügig und wird so näher am neuen Eingang des NEUEN STAATSTHEATERS sein.

Hinsichtlich der Anfahrt mit Bussen und Taxis müssen Sie sich keine Sorgen machen. Man kann weiterhin nah an das Gebäude fahren. Barrierefrei ist der Weg dann vom Theaterplatz aus über eine überdachte Rampe ins NEUE ENTREE und damit zu uns ins STAATSTHEATER.

Das NEUEN ENTREE wird von Frühling 2020 bis Anfang 2021 errichtet, die Eröffnung feiern wir zu Beginn der Spielzeit 2021/22. 


Wege

Das Baufeld wird zu den Vorstellungen zur Durchfahrt geöffnet sein, so dass Besucher auch weiterhin nah zum Theater gefahren werden können. 

Aufsicht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine Sonnenterrasse lädt zum Verweilen ein.  

Eingang

Besucher gelangen über einen kurzen Weg aus der Tiefgarage direkt zum Eingang. Barrierefrei wird der Zutritt über eine überdachte Rampe sein. 

Innenraum

 Eine gläserne Fassade lässt jederzeit den Blick ins Innere des NEUEN ENTREE zu.